„Heilbronn ist in meinem Herzen“

Gerhard Polt trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

Mit drei kurzen Sätzen trug sich am Donnerstag, 12. Mai, der Kabarettist, Filmemacher, Autor und Träger Dutzender Preise Gerhard Polt ins Goldene Buch der Stadt ein. „Mit Dank für die exorbitante Hospitalität. Es hilft doch sehr zuversichtlich zu bleiben. Heilbronn ist in meinem Herzen.“ Vergangenen Samstag beging Polt seinen 80. Geburtstag. Die Medien feierten ihn als „Gott der Grantler“, als „König der Komik“ oder „Godfather der Brettlkunst“.

Oberbürgermeister Harry Mergel hielt seine eigene Hommage an Polt, in der er dessen sensibles Gespür für die Probleme unserer Zeit hervorhob und herausstellte, „dass es dem Menschenfreund Polt nicht darum geht, Menschen bloß-, sondern sie darzustellen.“ Polt habe seine eigene Kunstform geschaffen. „Polt verstehen, heißt die Menschen und damit auch die Welt besser zu verstehen. Dies bleibt die Voraussetzung, sie zu bessern“, sagte Mergel.

Gerhard Polt verbindet eine lange Freundschaft mit Heilbronn. Seit 1986 gastierte er mit den Well-Brüdern viele Male auf dem Gaffenberg Festival. Am Mittwochabend spielten sie ihr Programm „Im Abgang nachtragend“ im Großen Haus des Heilbronner Theaters.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.